Articles by Theresa

You are currently browsing Theresa’s articles.

Heute habe ich die Lust zum Kochen und den Inhalt des Kühlschranks, dank des vegetarischen Kochbuchs, in Einklang bringen können:) Ich habe es sogar geschafft, ein recht ansehnliches und äußerst leckeres Essen zuzubereiten…es war so so lecker…

Hier das Rezept des bunten Gemüsekuchens oder auch der Thessytarte:

Zunächst der Teig:

125 g Magerquark

4 EL Öl

3 EL Milch

1 Ei ( Größe S)

1 Prise Salz

250 g Mehl

2 TL Backpulver

Quark, Öl, Milch, Ei und Salz verrühren und nach und nach das Mehl und das Backpulver darunterrühren. Den Teig durchkneten und dann ausrollen. Ich habe nicht den ganzen Teig verwendet, weil ich eine kleine Form benutzt habe. Aus dem ausgerollten Teig habe ich mir dann ein Stück rausgeschnitten:) Dieses Stück habe ich dann in meine eingefettete Form gelegt.

Dann die Füllung:

150 g von 4 bis 5 verschiedenen Gemüsesorten je nach Inhalt des Kühlschranks. Alles klein schneiden und in Olivenöl andünsten. Natürlich Zwiebeln und Möhren zuerst und dann den Rest dazu. Dann habe ich die Gemüsepfanne in meine, zu einer Tarteform umgewandelten und mit dem Quarkölteig ausgelegten Tortenform geschüttet. Ich habe das Ganze mit einer Mischung aus 1/4 l Sahne, 3 – 4 Eiern, 2 EL gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer übergossen und im heißen Backofen bei 200° C etwa 30 bis 40 Minuten gebacken.

Danach haben wir die Thessytarte gegessen:) Genau richtig für uns zwei Personen.

Der erste Frost und die dazu gehörende Kälte haben uns am Freitagmorgen wehmütig an den Sommer denken lassen. Wir wären beinahe wieder ins Bett gekrochen, haben uns dann aber doch mit den Fahrrädern zur Uni gekämpft – was besonders auf mich zutraf ;-) . Nach unseren Seminaren und zwei nicht sehr magenfreundlichen Grünkernbratlingen in der Mensa, sind wir mit den Fahrräder sogar wieder zurück gefahren, obwohl es nicht viel wärmer geworden war.

Tags: , , , ,

Hafen

Nach einem Vierzehn-Stunden-Tag, bestehend aus Arbeit, Uni, Arbeit, waren wir schon fast zuhause. Allerdings hat uns der Sonnenuntergang dann doch noch mal kurz aufgehalten. Armin hatte zufälligerweise die Kamera dabei und nun könnt ihr ihn auch sehen :-)

Auf den Fotos ist übrigens der Offenbacher Hafen mit dem angestrahlten Hafen2 und im Hintergrund der Ginnheimer Spargel in Frankfurt zu sehen.

Fotos vom 21. Oktober 2010

Tags: , , , , ,

Fotos vom 04. Oktober 2010

Tags: ,

Katzen

Eine fehlende Maybe hat mich dazu bewogen (und Armin dazu überredet), Stubentiger bei uns einziehen zu lassen. Am 15. September haben wir Linus und Laika aus Fulda zu uns nach Hause geholt. Eine gut einstündige Zugfahrt später waren die beiden noch sehr ängstlich. Allerdings waren sie auch gerade erst 9 Wochen alt. Jetzt sind sie schon sehr verschmust und lassen sich streicheln, aber nur wenn sie wollen – schließlich sind es ja Katzen ;-) Meistens sind sie damit beschäftigt sich gegenseitig durch die Wohnung zu jagen und sich auf dem Boden zu balgen.

Leider fühlen sie sich magisch von unseren warmen Laptops angezogen und so kommt es häufig vor, dass wir von laut schnurrenden Katzen auf der Tastatur daran gehindert werden zu arbeiten. Aber mit ein bisschen Überredungskunst legen sie sich, natürlich schwer enttäuscht, auf unseren Schoß. Einzig unsere Bananenstaude hat etwas unter den Zweien zu leiden – obwohl sie jetzt, mit ihren zerrupften Blättern, viel mehr wie eine richtige Palme aussieht :-)

Auf den Fotos kann auch gut sehen, wie sich mittlerweile entwickelt haben. Vor allem der kleine schwarze Kater macht schon beachtliche Fortschritte in Richtung großer Panther. Nur Laika scheint wohl etwas zierlicher zu bleiben.

Tags: , ,

Abfahrt

Freunde aus Frankfurt haben auf einer Radtour zwei Nächte Station bei uns in Kirchhellen gemacht. Hier ziehen sie am Morgen ihrer Wege auf zur Niederländischen Nordseeküste. Nächste Station: Dinslaken.

Foto vom 10. September 2010

Tags: , , , , , ,